Kein Öl / zu wenig Öl


Oft ist die Ursache für einen Motorschaden zu wenig oder komplett fehlendes Öl. Dadurch kann die Schmierung der Motorenteile nicht mehr optimal gewährleistet werden. Schlussendlich führt dies zu einem kostenspieligen Schaden am Motor. Aber auch altes oder verschmutztes Öl kann eine negative Auswirkung auf den Motor haben.


clipdealer - A55345319

Der Stand des Öls ist eines der wichtigsten Kontrollen des Fahrzeuges, deshalb sollte man dies auf keinen Fall vernachlässigen. Zudem sollte man die von den Herstellern empfohlenen Öl- und Ölfilterwechsel beachten und durchführen. Mit der Zeit und mit jedem gefahrenen Kilometer, wird das Öl immer dickflüssiger, da es Verbrennungsrückstände oder Metallsplitter aufnimmt.


clipdealer -A20952739

Was passiert bei zu wenig Öl?

Der kolben in einem Motorblock bewegt sich mit hoher Geschwindigkeit auf und ab. Bei bis zu 7000 Umdrehungen pro Minute bedeutet dies mehr als 100 Bewegungen für den kolben in seinem Schaft. Damit dies ohne große Reibung passieren kann muss der Kolben permanent mit Öl geschmiert sein. nur so kann er ohne großen Wiederstand seine Bewegung vollziehen.

Ist nun zu wenig oder gar kein Öl vorhanden, fehlt dieser Schutzfilm. Der Kolben reibt sich an der Motorblockwand. Hierbei entsteht Hitze - viel Hitze. Diese Hitze führt letztlich dazu, dass der Kolben buchstäblich an der Motorwand festbackt.

Von jetzt auf gleich wird dadurch die Bewegung der Zylinder gestopp, was meistens zu gravierenden Schäden an Lagern, Pleuelstangen und den Zylindern selber führt. Der Motor ist dann nur noch schwer reparierbar.
Impressum  Logo: Clipdealer Media Nummer: A:41910708