Chrysler Sebring Limousine


Chrysler Sebring, benannt nach einer Rennstrecke in Florida, ist der Name mehrerer vom US-amerikanischen Automobilhersteller Chrysler angebotener Fahrzeuge und bezeichnete:

Der Sebring basierte auf der Technik des Mitsubishi Galant und war ein Produkt der Diamond Star Motors, eines Joint-Ventures zwischen Chrysler und Mitsubishi. Sein technisch identisches Schwestermodell war der Dodge Avenger, technische Verwandtschaft besteht ferner mit dem Mitsubishi Eclipse.

Im Fruehjahr 1995 brachte Chrysler den neuen Sebring als Coupé im sogenannten Cab-Forward-Design – mit weit nach vorne gerueckter Passagierkabine und kurzem Vorderwagen – auf den Markt; vom Dodge Avenger unterschied er sich hauptsaechlich durch die konventionellere Gestaltung der Frontpartie mit zwischen den Scheinwerfern liegendem Kuehlergrill, eine eckiger gestaltete Fensterlinie und C-Saeule sowie ein eigenstaendiges Heck. Lieferbar war der Sebring als Basismodell LX mit 2,0-l-Reihenvierzylinder mit zwei obenliegenden Nockenwellen (104 kW), gepaart mit Fuenfganggetriebe, und als umfangreicher ausgestatteter Sebring LXi mit 2,5-l-V6 (115 kW) samt Vierstufenautomatik. 1996 wurde die Leistung des V6 auf 121 kW (165 PS) erhoeht.



Verwendete Motorentechnik


Potentielle Ursachen
Falsch getanktZahnriemen gerissenKein lMotor berhitzt


Gebaute Modelle
Sebring 2.0Sebring 2.0 CRDSebring 2.4Sebring 2.7


Interne Modellbezeichnungen
JR..JS..


Deine Erfahrungen
Bewertung
Spam Schutz: 4+2=






Das motorschaden-portal bietet Infromationen rund um das Modell Chrysler Sebring Limousine und die Anfälligkeit des Motors. Welche Ursachen gibt es beim Chrysler Sebring Limousine für einen Motorschaden, wie oft tritt ein Motorschaden bei einem Chrysler Sebring Limousine auf, welche Kosten entstehen, etc. Diskutiere Deine Erfahrungen mit dem Chrysler Sebring Limousine mit anderen Usern, tausche Dich aus und hilf mit Deinen Hinweisen zum Chrysler Sebring Limousine den Anderen weiter.

Impressum  Logo: Clipdealer Media Nummer: A:41910708