Citroen XM Limousine


Der Citroën XM ist ein Pkw-Modell des franzoesischen Automobilherstellers PSA Peugeot Citroën, das zwischen Fruehjahr 1989 und Herbst 2000 von den Produktionsbaendern lief. Die Limousine (Berline) wurde im franzoesischen Rennes hergestellt, der im Herbst 1991 eingefuehrte Kombi (Break) beim Fahrzeughersteller Heuliez. Der XM wurde entweder der oberen Mittelklasse zugeordnet (nach Einteilung des Kraftfahrt-Bundesamtes[3] oder auto motor und sport[4]) oder der Oberklasse (nach Aussagen des damaligen Citroën-Generaldirektors Xavier Karcher, sowie in zeitgenoessischen Artikeln in u. a. mot und Der Spiegel[5][6]).

Die von den Modellen Citroën DS, GS und vom Vorgaenger CX bekannte Hydropneumatik war auch im XM vorhanden, wobei viele Ausfuehrungen mit der weiterentwickelten Ausfuehrung Hydractive ausgestattet waren. Sie machte den XM zum ersten Serien-Pkw mit elektronisch gesteuertem Fahrwerk.

Der XM wurde von drei Designbueros entworfen: der Citroën-Designabteilung, der Peugeot-Designabteilung sowie dem externen Buero Bertone.



Verwendete Motorentechnik


Potentielle Ursachen
Falsch getanktZahnriemen gerissenKein lMotor berhitzt


Gebaute Modelle
XM 2.0 16VXM 2.0 inj.XM 2.0 Turbo C.T.XM 2.1 Turbo D 12
XM 2.5 Turbo DXM 3.0 V6XM 3.0 V6 24VXM D 12
XM D 12 TurboXM TD 12XM V6XM V6 24V


Interne Modellbezeichnungen
Y3Y4


Deine Erfahrungen
Bewertung
Spam Schutz: 4+2=






Das motorschaden-portal bietet Infromationen rund um das Modell Citroen XM Limousine und die Anfälligkeit des Motors. Welche Ursachen gibt es beim Citroen XM Limousine für einen Motorschaden, wie oft tritt ein Motorschaden bei einem Citroen XM Limousine auf, welche Kosten entstehen, etc. Diskutiere Deine Erfahrungen mit dem Citroen XM Limousine mit anderen Usern, tausche Dich aus und hilf mit Deinen Hinweisen zum Citroen XM Limousine den Anderen weiter.

Impressum  Logo: Clipdealer Media Nummer: A:41910708