KIA Sephia


Der Kia Sephia (in manchen Maerkten Kia Mentor) war ein Kompaktklasse-Pkw des Automobilherstellers Kia Motors.

Die Produktion wurde im Herbst 1992 im koreanischen Hwaseong gestartet, Anfang 1994 folgte der Verkauf in Europa und USA. Als Basis diente der 1988 auf den Markt gekommene Mazda 323 der Baureihe BG. Zuerst war der Sephia nur als Stufenheck lieferbar, was die Kaeuferschicht einschraenkte. Ab Ende der 1990er machte sich zudem das Fehlen eines Dieselangebots bemerkbar.

Mit der umfassenden Modellpflege im Sommer 1994 (in Deutschland ab Mitte 1996 verfuegbar) kam auch eine Schraegheckvariante (auf einigen Maerkten „Sephia Leo“) hinzu. Diese war bereits fuer das erste Modell vorgesehen und wurde 1993 auf der Tokyo Motor Show vorgestellt, das Management entschied sich aber fuer eine spaetere Markteinfuehrung. Das neue Modell erhielt eine modernere Front sowie einen an den Kia Clarus angepassten Innenraum. Sicherheitsseitig waren erstmals ABS und Beifahrerairbag lieferbar, ersteres bis zuletzt optional. Das interne Modellkuerzel FA blieb von der Ueberarbeitung unberuehrt.



Verwendete Motorentechnik


Potentielle Ursachen
Falsch getanktZahnriemen gerissenKein lMotor berhitzt


Gebaute Modelle
Sephia 1.5Sephia 1.8


Interne Modellbezeichnungen
FA


Deine Erfahrungen
Bewertung
Spam Schutz: 4+2=






Das motorschaden-portal bietet Infromationen rund um das Modell KIA Sephia und die Anfälligkeit des Motors. Welche Ursachen gibt es beim KIA Sephia für einen Motorschaden, wie oft tritt ein Motorschaden bei einem KIA Sephia auf, welche Kosten entstehen, etc. Diskutiere Deine Erfahrungen mit dem KIA Sephia mit anderen Usern, tausche Dich aus und hilf mit Deinen Hinweisen zum KIA Sephia den Anderen weiter.

Impressum  Logo: Clipdealer Media Nummer: A:41910708