Nissan Prairie


Unter der Bezeichnung Nissan Almera Tino verkaufte Nissan auf Basis der zweiten Generation des Nissan Almera (intern: N16) einen fuenfsitzigen Kompaktvan, der von Mitte 2000 bis Anfang 2006 produziert wurde.

Der Almera Tino war als Ersatz fuer den im Fruehjahr 2000 eingestellten Nissan Sunny Traveller eingefuehrt worden. Da es vom ersten Almera (N15) keine Kombiversion gab, musste der Sunny diese Luecke fuellen.

Nissan folgte dem Trend von immer mehr aufkommenden Kompaktvans und bot infolgedessen ab Juli 2000 den Almera Tino an. Die Motorenpalette bestand aus den Ottomotoren mit 1769 cm³ und 114 PS oder 1998 cm³ (Automatik) und 136 PS und den zwei Dieselmotoren mit 2184 cm³ (112 und 136 PS).



Verwendete Motorentechnik


Potentielle Ursachen
Falsch getanktZahnriemen gerissenKein lMotor berhitzt


Gebaute Modelle
Prairie Pro 2.0Prairie Pro 2.4


Interne Modellbezeichnungen
M11


Deine Erfahrungen
Bewertung
Spam Schutz: 4+2=






Das motorschaden-portal bietet Infromationen rund um das Modell Nissan Prairie und die Anfälligkeit des Motors. Welche Ursachen gibt es beim Nissan Prairie für einen Motorschaden, wie oft tritt ein Motorschaden bei einem Nissan Prairie auf, welche Kosten entstehen, etc. Diskutiere Deine Erfahrungen mit dem Nissan Prairie mit anderen Usern, tausche Dich aus und hilf mit Deinen Hinweisen zum Nissan Prairie den Anderen weiter.

Impressum  Logo: Clipdealer Media Nummer: A:41910708