Opel Ampera


Der Opel Ampera war ein viersitziges Plug-in-Hybrid-Pkw-Modell von General Motors auf Grundlage der ersten Generation des Chevrolet Volt mit Voltec-Antrieb. Die Schwestermodelle, zu denen auch die Rechtslenker Holden Volt in Australien und Vauxhall Ampera auf den britischen Inseln gehoerten, wurden von Juli 2011 bis 2014 im Hamtramck-Werk von Chevrolet in Detroit hergestellt. Der rein Akku-elektrisch angetriebene Nachfolger ist in Europa ab 2017 der Opel Ampera-e auf Basis des Chevrolet Bolt.

Als „Opel Ampera“ wurde der Wagen im Maerz 2009 auf dem Genfer Auto-Salon vorgestellt.[1] Opel nennt es ein „Elektrofahrzeug mit Reichweitenverlaengerer“, engl. abgekuerzt „EREV“, wirbt jedoch auch mit: „Fahren Sie mit unserem Elektrofahrzeug in die Zukunft“.[3]

Bei voller Batterie (16 kWh) faehrt der Ampera 40 km bis 80 km ausschliesslich elektrisch.[4] Der eingebaute Verbrennungsmotor mit der 54-kW-Generator-Einheit startet automatisch, sobald der Ladezustand der Batterie unter ca. 20 % (3,2 kWh) gesunken ist, und liefert dann den elektrischen Fahrstrom; dieser Fahrzeugtyp wird daher auch Extended Range Electric Vehicle (EREV, Elektrofahrzeug mit verlaengerter Reichweite) genannt.[5]



Verwendete Motorentechnik


Potentielle Ursachen
Falsch getanktZahnriemen gerissenKein lMotor berhitzt


Gebaute Modelle
Ampera E REV


Interne Modellbezeichnungen
R12


Deine Erfahrungen
Bewertung
Spam Schutz: 4+2=






Das motorschaden-portal bietet Infromationen rund um das Modell Opel Ampera und die Anfälligkeit des Motors. Welche Ursachen gibt es beim Opel Ampera für einen Motorschaden, wie oft tritt ein Motorschaden bei einem Opel Ampera auf, welche Kosten entstehen, etc. Diskutiere Deine Erfahrungen mit dem Opel Ampera mit anderen Usern, tausche Dich aus und hilf mit Deinen Hinweisen zum Opel Ampera den Anderen weiter.

Impressum  Logo: Clipdealer Media Nummer: A:41910708