SEAT Fura


Der Seat Fura ist eine kleine drei- und fuenftuerige Kombilimousine, die ab Anfang 1982 als Weiterentwicklung des Seat 127 gebaut wurde und auf dem Fiat 127 basiert.

Nach der Uebernahme von Seat durch den VW-Konzern erschien es nicht mehr angebracht, die fruehere Bindung an Fiat allzu sehr zu betonen. Daher wurde das Modell umbenannt und ab 1982 mit einer neuen Front- und Heckpartie versehen.

Zusaetzlich zu den beiden Motorvarianten des Vorgaengers mit 903 cm³ und 34,5 kW (47 PS) und 1010 cm³ mit 38 kW (52 PS) wurde nun der Motor des Seat 1430 mit 1438 cm³ und 55 kW (75 PS) angeboten. Dieser Motor hatte eine zahnriemengetriebene Nockenwelle und wurde baugleich im Seat 1430 Bocanegra und im Seat 128 Coupé verwendet. Dieses besser ausgestattete Modell mit sportlichen Accessoires hiess Fura Crono; seine Hoechstgeschwindigkeit betrug 160 km/h.



Verwendete Motorentechnik


Potentielle Ursachen
Falsch getanktZahnriemen gerissenKein lMotor berhitzt


Gebaute Modelle
Fura 900


Interne Modellbezeichnungen
025A


Deine Erfahrungen
Bewertung
Spam Schutz: 4+2=






Das motorschaden-portal bietet Infromationen rund um das Modell SEAT Fura und die Anfälligkeit des Motors. Welche Ursachen gibt es beim SEAT Fura für einen Motorschaden, wie oft tritt ein Motorschaden bei einem SEAT Fura auf, welche Kosten entstehen, etc. Diskutiere Deine Erfahrungen mit dem SEAT Fura mit anderen Usern, tausche Dich aus und hilf mit Deinen Hinweisen zum SEAT Fura den Anderen weiter.

Impressum  Logo: Clipdealer Media Nummer: A:41910708